Elektrisch mobil in Ötigheim

Im Jahr 2019 wurde das interkommunale Elektromobilitätskonzept des Energieeffizienznetzwerkes RegioENERGIE fertiggestellt, welches darauf abzielt in den Kommunen Rahmenbedingungen zu schaffen, die das Thema Elektromobilität innerhalb der Kommunen stärken und langfristig dazu beitragen, den motorisierten Individualverkehr zu reduzieren. Nach der Durchführung einer Potenzialanalyse wurde für die Gemeinde Ötigheim für das Zieljahr 2030 ein mittlerer Ladebedarf an öffentlich zugänglichen Standorten empfohlen. Die Schwerpunkte liegen hier im Bereich des Gemeindehauses Alte Schule/Kirche und der östlichen Seite des Bahnhofs. Nach Eingang des Förderbescheides konnten im Juli 2020 zwei Ladesäulen der Fa. deer GmbH an den empfohlenen Standorten errichtet und in Betrieb genommen werden. Auf dem P+R-Parkplatz am Bahnhof (Ostseite) steht zudem als Ergänzung zum ÖPNV ein e-Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung. Die Ladesäule am Rathaus kann künftig von Besuchern und Gästen des Rathauses weiterhin kostenfrei genutzt werden. Hierfür wird vom Bürgerservice für die Dauer des Besuches eine Ladekarte zur Freischaltung des Ladevorangs ausgehändigt. Mit der Errichtung von zwei zusätzlichen Ladesäulen und des eCarsharing-Angebots der Fa. deer GmbH leistet die Gemeinde Ötigheim einen aktiven Beitrag zur Mobilitätswende und verbessert gleichzeitig die Mobilitätsangebote für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort.

Ladesäule vor dem Rathaus

Bereits Ende 2017 hat die Gemeinde Ötigheim in einem ersten Schritt vor dem Rathaus eine Ladesäule mit zwei Ladenmöglichkeiten errichtet. Die Ladesäule wird über die gemeindeeigene Photovoltaikanlage auf dem Rathaus und den vorhandenen Stromspeichern versorgt. Damit können die Fahrzeuge zu einem großen Teil mit Solarstrom beladen werden. Das Laden der Fahrzeuge war von Ende 2017 bis Mitte 2020 kostenlos. Hiermit wollte die Gemeinde einen Anreiz zum Umstieg auf Elektromobilität schaffen. Besucher und Gäste des Rathauses können die Ladesäule weiterhin kostenfrei nutzen. Hierfür wird vom Bürgerservice für die Dauer des Besuches eine Ladekarte zur Freischaltung des Ladevorangs ausgehändigt.

Ladesäulen und e-Carsharing der deer GmbH

Im Juli Jahr 2020 konnten auf dem P+R-Parkplatz am Bahnhof (Ostseite) sowie auf dem Parkplatz beim Gemeindehaus Alte Schule zwei vom Bund geförderte Ladesäulen (22 kW) der Fa. deer GmbH aus Calw in Betrieb genommen werden. Am Standort Bahnhof steht zudem ein e-Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung.

Anleitung Nutzung deer Ladesäule:

1. Herunterladen der „deer emobil“ - App im Playstore (Android)/App Store (iOS)
2. Einmalige Registierung auf https://www.deer-mobility.de/e-ladeinfrastruktur/ oder direkt über die App
3. Anmeldung in der App
4. Im Menü auf „Direkt laden“
5. QR-Code auf der Ladesäule scannen
6. Ladevorgang freischalten
7. Kabelverbindung zwischen Ladesäule und Fahrzeug herstellen

Preisblatt:
Preisblatt für Ladedienstleistungen, gültig ab 01.07.2020 (288 KB)

Alternativ können die Ladesäulen auch über die Apps/Preismodelle anderer Anbieter genutzt werden (Roaming)

Anleitung Nutzung deer e-Carsharing:

Anleitung:
Anleitung Nutzung deer e-Carsharing (366 KB)

Preisblatt:
Preisblatt für die Nutzung des deer e-Carsharing-Service im RegioENERGIE-Verbund, gültig ab 01.07.2020 (308 KB)

Ansprechpartner

Herr Sascha Maier

Leitung Finanz- und Personalverwaltung

Bild des persönlichen Kontakts " Maier"
Telefon (07222) 91 97 - 31
Fax (07222) 91 97 - 8 31
Öffnungszeiten:

Montag-Freitag von 08:00 Uhr - 12:00 Uhr Montag und Dienstag von 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Donnerstag 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Gebäude: Rathaus, Schulstraße 3
Raum: Zimmer 9