Energiebericht

Der Gemeinderat hat in der öffentlichen Sitzung am 25.04.2017 das interkommunale Klimaschutzkonzept der RegioENERGIE-Kommunen beschlossen und die Verwaltung beauftragt, in den kommenden Jahren konkrete Maßnahmen nach den Möglichkeiten der Gemeinde umzusetzen. Eine der von den RegioENERGIE-Kommunen priorisierte Maßnahme war der Aufbau einer einheitlichen Energieverbrauchsdokumentation (Benchmarking). Das Energiecontrolling sollte vereinheitlicht und verbessert werden. Hierfür hatten die RegioENERGIE-Kommunen einen Förderantrag zur Einführung eines Kommunalen Energiemanagementsystems (KEM) bei der L-Bank gestellt. Mit Datum vom 12.12.2017 wurden der Gemeinde Ötigheim insgesamt 9.075,00 Euro (50% Förderung) für die Einführung eines entsprechenden Prozesses sowie der erforderlichen Software bewilligt. Der Projektzeitraum läuft vom 01.01.2018 bis 31.12.2020.

Die Verwaltung der Gemeinde Ötigheim hatte die Strom-, Wärme- und Wasserverbräuche der öffentlichen Liegenschaften zuvor jährlich auf Grundlage der Abrechnungen der Versorger in einer Excel-Tabelle erfasst, aufbereitet und dem Gemeinderat präsentiert. Die Software ist inzwischen vollständig eingerichtet und die Verantwortlichen (Verwaltung, Hausmeister, Bauhof) geschult. Seit dem 01.05.2019 erfolgt die Verbrauchsablesung monatlich, damit Abweichungen rechtzeitig erkannt und bei Bedarf gegengesteuert werden kann.

Die in den Energieaudits ermittelten Maßnahmen zur Einsparung von Wärme und Strom wurden in der Software unter der Rubrik „Energieziele“ eingepflegt. Durchgeführte Energieeinsparmaßnahmen sowie Sanierungen am Gebäude können in der Software gebäudebezogen protokolliert werden. Dies führt zu einer höheren Transparenz und Verbesserung im Bereich des Gebäudemanagements.

Erst vor kurzem wurde im Rathaus eine weitere Maßnahme aus dem für das Gebäude vorhandene Energieaudit umgesetzt: Mit Unterstützung durch die ortsansässige Firma BK Wohnbau konnten in den Büros, Verkehrswegen und Lagerräumen des Rathauses über 130 Leuchtmittel auf LED umgerüstet werden. Durch die Umrüstung der bestehenden Leuchtkörper reduziert sich der Stromverbrauch bei der Beleuchtung um bis zu 70%. Die geringinvestive Maßnahme amortisiert sich bereits nach wenigen Jahren und entlastet damit nicht nur die Umwelt, sondern auch nachhaltig den Haushalt der Gemeinde.

Der Energiebericht wird jährlich erstellt und als Donwload zur Verfügung gestellt:

Energiebericht 2019 (3,7 MB)

Ansprechpartner

Herr Sascha Maier

Leitung Finanz- und Personalverwaltung

Bild des persönlichen Kontakts " Maier"
Telefon (07222) 91 97 - 31
Fax (07222) 91 97 - 8 31
Öffnungszeiten:

Montag-Freitag von 08:00 Uhr - 12:00 Uhr Montag und Dienstag von 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Donnerstag 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Gebäude: Rathaus, Schulstraße 3
Raum: Zimmer 9