Bildung und Familien

Kinder, Jugend, Familie

Als familienfreundliche Gemeinde sind wir bemüht, den Kindern und Jugendlichen  einiges zu bieten.
Die Gemeinde Ötigheim unterhält für die jüngeren Einwohner folgende Kinderspielplätze:

- Spielplatz am Schlangenrain (Abenteuerspielplatz)
- Spielplatz am Gemeindeplatz
- Spielplatz Hagenäcker II
- Spielplatz beim Bolzplatz, Mühlstraße

In den Sommerferien organisiert die Verwaltung in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen, Gemeinschaften, Kirchen, Privatpersonen und Institutionen ein abwechslungsreiches Kinderferienspaßprogramm.

Der Bolzplatz in der Mühlstraße kann für spannende Fußball-, sowie für Volleyballspiele genutzt werden. Auf dem Parkplatz der Freilichtbühne besteht außerdem die Möglichkeit Basketball zu spielen.
Die örtlichen Vereine bieten im Rahmen ihrer Vereinsarbeit ein sehr interessantes, breitgefächertes und familienfreundliches Programm. Außerdem findet jährlich unter der Leitung und Organisation der KjG ein Zeltlager statt, an dem regelmäßig über 150 Kinder und Jugendliche aus Ötigheim mit großer Begeisterung teilnehmen.

Internet-Informationsangebot für Familien
Der Familienwegweiser ist ein Serviceportal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und nach Überarbeitung jetzt in neuer Gestaltung online. [... weiterlesen]

Bedarfsumfrage

Liebe Eltern,
 
regelmäßig möchten wir das Angebot an den Kindergärten und der Grundschule nach dem Bedarf der Eltern und zum Wohle der Kinder anpassen.
 
Zur Bedarfsermittlung führen wir mit dem beigefügten Erfassungsbogen eine Bedarfsabfrage durch.
 
Um Ihren konkreten Bedarf zu ermitteln, finden Sie im Anhang einen Fragebogen. Wir bitten Sie, diesen vollständig bis zum 30.09.2019 auszufüllen und diesen bei der Gemeinde Ötigheim, Schulstraße 3 oder in den jeweiligen Einrichtungen abzugeben.
Wenn Sie den Fragebogen digital ausfüllen möchten, steht der Fragebogen auf unserer Homepage zum Download bereit.
Für Verständnisfragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.
 
Wir werden die Fragebögen auswerten und die Ergebnisse im Gemeinderat zusammen mit dem Rektorenteam, den Kindergartenleiterinnen und den jeweiligen Elternbeiräten beraten und entsprechend über die Ergebnisse berichten.
 
„Machen Sie mit und geben Sie uns die notwendigen Informationen, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können!“
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Fragebogen Bedarfsumfrage (228 KB)