Wiedereröffnung der Felsenbühne im Kurort Rathen

Eröffnungsgala nach zweijähriger Bauzeit

Mit einer Eröffnungsgala wurde am vergangenen Pfingstsonntag, 05. Juni 2022, nach zweijähriger Bauzeit, die Felsenbühne in unserer Partnergemeinde Kurort Rathen wiedereröffnet.

Ötigheim wurde durch Christian Dittmar (1. Bürgermeisterstellvertreter), Stefan Haufe (Künstlerischer Betriebsdirektor der Volksschauspiele Ötigheim) und als Star-Gast Marc Marshall vertreten.

Der Intendant der Landesbühnen Sachsen Manuel Schöbel und sein Team luden zu einem kurzweiligen Abend mit tollen Programmpunkten ein. Bis auf einen kurzen Regenschauer blieben die rund 1800 Zuschauer, unter ihnen u. a. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, Wirtschaftsminister Martin Dulig, Tourismusministerin Barbara Klepsch und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert, in den ausverkauften Rängen trocken.

Zu Beginn der Veranstaltung dankte Thomas Richter, Bürgermeister Kurort Rathen, den Einwohnern für die Geduld beim Umbau der Felsenbühne und lobte die ausführenden Baufirmen für die tolle Rücksichtnahme während der Bauarbeiten.

Der 1. Bürgermeisterstellvertreter Christian Dittmar gratulierte unseren Freunden aus Rathen zur Wiedereröffnung und freute sich, dass nun endlich wieder Betrieb auf der schönen Naturbühne herrscht. Als mitgebrachten Gast aus Baden-Baden kündigte er Marc Marshall mit „There´s no buisiness like showbuisiness“ an.

Die Elbland Philharmonie Sachsen begleitete musikalisch einzelne Szenen der diesjährigen Stücke auf der Felsenbühnen Festspiele, wie „West Side Story“, „Das kalte Herz“ und „Der fliegende Holländer“. Die Solisten begeisterten das Publikum z. B. beim „Tod-Song“ aus „Jedermann“ oder „Die Frist ist rum“ aus „Der fliegende Holländer“. Nach der offiziellen Eröffnung der Festspiele durch den Intendanten wurden die Zuschauer mit Stücken aus „Carmina Burana“ von dem Chor der Landesbühne Sachsen, der Singakademie Dresden und Chören der Region verabschiedet.

Ein großes und herzliches Dankeschön an Bürgermeister Thomas Richter und seine Frau Kerstin, die sich liebevoll um die Ötigheimer Gäste kümmerten. Sie zeigten ihnen u. a. Kurort Rathen und die einzigartige Umgebung bei mehreren Wanderungen.

Gemeindeverwaltung

Rathaus