Gemeinde Ötigheim auf dem Weg zur nachhaltigen Energieversorgung

Weitere Photovoltaikanlage auf der Kita am Brüchelwald in Betrieb gegangen

In einem wichtigen Schritt Richtung nachhaltige Energieversorgung hat die Gemeinde Ötigheim im Spätjahr 2023 ihre achte gemeindeeigene Photovoltaikanlage in Betrieb genommen. Diese Anlage befindet sich auf dem Dach der Kindertagesstätte (Kita) am Brüchelwald und trägt dazu bei, einen Großteil des Strombedarfs der Einrichtung durch erneuerbare Energien abzudecken.

Bereits seit dem Jahr 2016 erzeugt die angrenzende Brüchelwaldsporthalle grünen Strom mithilfe einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 99,9 Kilowattpeak (kWp). Die beiden Gebäude werden über die gemeindeeigene Trafostation auf dem Parkplatz der Freilichtbühne mit Strom versorgt und teilen sich eine gemeinsame Leitung. Dies führte dazu, dass nicht das gesamte Dach der Kita am Brüchelwald mit Photovoltaikmodulen belegt werden konnte. Die Gesamtleistung des Zubaus ist derzeit auf maximal 30 kWp beschränkt. Sollten sich jedoch in Zukunft die technischen Voraussetzungen ändern, besteht die Möglichkeit, die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Kita am Brüchelwald zu erweitern.

Die neu errichtete Photovoltaikanlage auf der Kita am Brüchelwald verfügt über eine Leistung von 29,88 kWp und wird maßgeblich dazu beitragen, einen beträchtlichen Teil des Strombedarfs der Einrichtung mit erneuerbaren Energien zu decken. Diese umweltfreundliche Maßnahme trägt nicht nur zur Reduzierung der CO<sub>2</sub>-Emissionen bei, sondern hat auch finanzielle Vorteile für die Gemeinde.

Durch die Nutzung von grünem Strom aus eigener Erzeugung werden die Strombezugskosten für die Kita am Brüchelwald reduziert. Die Investitionskosten für die Photovoltaikanlage belaufen sich auf 35.000 Euro. Es wird erwartet, dass sich diese Ausgaben in etwa 10 Jahren amortisieren werden. Diese wirtschaftliche Rentabilität zeigt, dass Investitionen in erneuerbare Energien nicht nur positive Auswirkungen auf die Umwelt haben, sondern auch langfristig finanzielle Einsparungen für die Gemeinde bedeuten.

(Erstellt am 06. Februar 2024)

Gemeindeverwaltung

Rathaus