Ötigheim - Landmusikort 2022

Deutscher Musikrat übergibt ersten Bundespreis im Rahmen des "Festlichen Konzerts"

Ötigheim – eine Trauminsel?
 
Aus Sicht von Frau Prof. Dr. Ulrike Liedtke, Vizepräsidentin des Deutschen Musikrats, auf jeden Fall.  In ihrer Laudatio zur Verleihung des 1. Bundespreises „Landmusikort“ an Ötigheim schwärmte sie vom Vereinsleben in der Gemeinde und war sichtlich beeindruckt über die Vielzahl an Vereinsmitgliedern. So stellte sie sich augenzwinkernd die Frage „Wie wird man eigentlich Ötigheimer? Muss man da aufs Ordnungsamt und etwas vorsingen oder vorspielen? 5.000 Einwohner – aber 25.000 Vereinsmitglieder in 39 Vereinen, davon sieben im Bereich Kultur. Da würde mich mal interessieren, was da abends los ist, wenn die alle zum Proben gehen?“
 
Aufgrund der Vielfalt und des generationsübergreifenden Angebots entschied sich die Jury des Deutschen Musikrats für Ötigheim. Ebenso zeigte sie sich über das gemeinsame Musizieren von Amateuren und Profis und die musikalische Bildung, die ab der Kita betrieben wird, beeindruckt. „In Zeiten, in denen in Deutschland 23.000 Musiklehrer fehlen, fühlt man sich in Ötigheim wie auf einer Trauminsel“.
 
Im Rahmen des Festlichen Konzerts der Volksschauspiele wurde am Freitagabend durch die Vizepräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke der 1. Bundespreis „Landmusikort“ an die Gemeinde Ötigheim verliehen. Mit großer Freude nahmen Bürgermeister Frank Kiefer und die Vereinsvorstände der kulturellen Vereine diese Auszeichnung, die mit 30.000 € dotiert ist, entgegen. Das Preisgeld wird an die kulturellen Vereine zur Unterstützung ihrer Projekte verteilt.  
 
Der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung freuen sich sehr für die Vereine über diese besondere Auszeichnung und gratulieren herzlich. Ein Dankeschön gilt auch der Volksschauspiele, die mit ihrem wunderbaren Festlichen Konzert einen besonderen Rahmen für diese einzigartige Preisverleihung boten.
 
 

v.l. Bürgermeister Frank Kiefer, Maria Löhlein-Mader (Jurymitglied Landmusikort), Daniela Bauer (MGO), Frank Krebs (MVÖ), Frank Kleinkopf (ÖCC), Prof. Dr. Ulrike Liedtke (Vizepräsidentin des Deutschen Musikrats), Kurt Rastetter (GV Liederkranz), Pfarrer Erich Penka (Kirchenchor), Sebastian Kühn (MGV), Maximilian Tüg (VSÖ), Dr. Alexander Becker (MdL + MGO)

Gemeindeverwaltung

Rathaus