Ötigheimer Björn Lommatzsch fährt ehrenamtlich erneut mit dem LKW ins kroatische Erdbebengebiet Sisak

- Weitere Krankenhausbetten zum Ausbau der Krankenstation
- Spendenaufruf für Erdbebenopfer

"Es läuft wieder an!", so die Worte von Björn Lommatzsch, der gemeinsam mit weiteren Ehrenamtlichen verschiedener Hilfsorganisationen am 8. April erneut ins kroatische Erdbebengebiet Sisak aufbrechen wird. 

Bereits am Wochenende vor Ostern sammelten die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Malsch und Rheinstetten sowie des THW Waghäusel und Oberhausen dafür Hilfsgüter, vornehmlich Pflegebetten und Zubehör, für einen weiteren Transport in das zerstörte Gebiet ein. Unterstützt wurden sie hierbei von Björn Lommatzsch, der sich um die Lagermöglichkeiten kümmerte. Diese stiegen allerdings unvorhersehbar von 40 qm auf 250 qm. Dieses Problem wurde aber durch die Unterstützung der Bürgermeister Frank Kiefer (Ötigheim) und Constantin Braun (Bietigheim) schnell gelöst. Mit ihrer Hilfe konnten innerhalb von 20 Minuten geeignete Räumlichkeiten für die Lagerung gefunden werden. 

Die Organisatoren freuen sich sehr über die große Bereitschaft der Unterstützung  ihrer Hilfstransporte nach Kroatien.
 
Möchten auch Sie den Betroffenen und Hilfebedürftigen der Erdbebenopfer mit einer Spende helfen?
 
Beteiligen Sie sich an der beim 1. Hilfstransport ins Leben gerufenen Spendenaktion.
Hierzu steht das Konto der Gemeinde Ötigheim zur Verfügung:

VR-Bank Mittelbaden
IBAN: DE97 6656 2300 0001 0154 00
Verwendungszweck: Spendenaufruf für Erdbebenopfer in Sisak

Gemeindeverwaltung

Rathaus