COVID-19 Corona-Virus: Gemeinde Ötigheim arbeitet im Notbetrieb

Gemeindeverwaltung, Hausmeister und Bauhof arbeitet ab dem 23.03.2020 im Notbetrieb.

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf die Corona-Epidemie ist die Gemeinde Ötigheim im Bereich der Gemeindeverwaltung, Hausmeister und Bauhof ab dem 23.03.2020 in den Notbetrieb übergegangen. Die Regelung gilt zunächst befristet bis zum 17.04.2020.

Während dieser Zeit ist die Gemeindeverwaltung in zwei redundante Teams eingeteilt. Während das eine Team vor Ort den Notbetrieb im Rathaus sicherstellt, wird das andere Team im Home-Office arbeiten. Alle drei Tage wird das jeweilige Präsenzteam durch das Home-Office-Team abgelöst. Durch diese Lösung muss im Falle einer COVID-19-Infektion eines Mitarbeiters nur das jeweilige Team in Quarantäne geschickt werden. Der Notbetrieb im Rathaus kann durch das andere Team aufrechterhalten werden.

Die Regelung gilt analog für den Hausmeisterbereich.

Zur Sicherstellung der Leistungsfähigkeit des Bauhofs ist ab dem 23.03.2020 ein Zwei-Schicht-Betrieb eingeführt worden. 
Dabei ist der Bauhof ebenfalls in zwei redundante Teams eingeteilt, wobei das eine Team vormittags und das andere Teams nachmittags im Einsatz sein wird.

Mit dem Konzept für den Notbetrieb möchte die Gemeinde die Handlungsfähigkeit während der Corona-Krise sicherstellen.

Gemeindeverwaltung

Rathaus