Firmenbesuch bei Götz Maschinenbau

Innovatives Familienunternehmen wird Mitglied in der Wirtschaftsregion Mittelbaden

Dezernent des Landratsamtes Rastatt Mario Mohr, Leiter des Amtes für Strukturförderung Thorsten Hauck sowie Bürgermeister Frank Kiefer besuchten jüngst das Familienunternehmen Götz Maschinenbau.

Nach einem offenen Austausch mit Firmengründer Roland Götz, den geschäftsführenden Söhnen Philipp und Lukas sowie Christoph Lindner von Stratasys, wurde der neue 3D-Drucker von Stratasys im Betrieb gezeigt. Seit einigen Jahren hat Maschinen Bau Götz den professionellen 3D-Druck ins Leistungsspektrum aufgenommen. Mittlerweile hat man mit dem Weltmarktunternehmen Stratasys eine strategische Partnerschaft aufgebaut, bei der neu entwickelte 3D-Drucker im Echtbetrieb auf Herz und Nieren geprüft werden.

Abschließend führte der Gang in die 2017 neu errichtete Fertigungshalle. Über 20 Mio. Euro hat das Famlienunternehmen in die Halle und neue Maschinen investiert. Trotz der Corona-Pandemie konnte man weitere namhafte Unternehmen aus verschiedensten Branchen gewinnen, den Umsatz steigern und so gestärkt aus der Krise hervorgehen.

Das im Jahr 1980 gegründete Unternehmen umfasst die Bereiche Maschinenbau, 3D-Druck und Edelstahl-Handel. Bürgermeister Kiefer zeigt sich stolz, ein so erfolgreiches Unternehmen in Ötigheim mit über 100 Mitarbeiter sowie 10 Auszubildenden zu haben. Er freut sich über die angestrebte Aufnahme in die Wirtschaftsregion Mittelbaden.

Mario Mohr zeigte sich begeistert von der Innovationskraft des Unternehmens und ist glücklich als Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Mittelbaden bald die Firma Maschinenbau Götz als neues Mitglied begrüßen zu können.
 
Einen guten Eindruck gewinnt man durch folgendes Video oder unter www.goetz-maschinenbau.de.

(Erstellt am 05. Oktober 2021)

Gemeindeverwaltung

Rathaus