Corona-Verdacht

Vorsorgliche Schließung des Kindergarten Don Bosco

Am heutigen Morgen haben wir erfahren, dass wir voraussichtlich mindestens einen positiven Corona-Fall in der Regenbogen-Gruppe des Kindergarten Don Bosco haben. Daraufhin haben wir in Abstimmung mit dem Erzieherteam die Einrichtung mit sofortiger Wirkung vorerst geschlossen. Eine Notbetreuung kann nicht stattfinden.
 
Wir möchten damit maximale Sorgfalt walten lassen zum Schutz der Kinder und Familien sowie der Erzieherinnen und Erzieher. Unser präventives Vorgehen ist keine Anordnung des Gesundheitsamtes. Das Gesundheitsamt wird tätig, sobald die PCR-Testung den Corona-Fall bestätigt. Mögliche Quarantäne-Anordnungen würden durch das Gesundheitsamt erfolgen.  
 
Wir konnten das Team der Tell-Apotheke gewinnen, um den Kindern und Familien des Kindergarten Don Bosco die Möglichkeit zu geben, einen freiwilligen kostenlosen Corona-Schnelltest durchführen zu lassen. Das würde eine höhere Sicherheit und mehr Klarheit für alle ergeben. Nähere Informationen haben die Eltern der Kindergartenkinder bereits gesondert erhalten. 

 
Liebe Eltern,

wir möchten mit diesem strikten Handeln auf Nummer sichergehen und hoffen auf Ihr Verständnis. Wir warten die weitere Entwicklung ab und werden Sie laufend informieren.
 
Sollten sich bei Ihnen bzw. Ihrem Kind bekannte Corona-Symptome einstellen, bitten wir Sie, sich umgehend mit Ihrem Hausarzt in Verbindung zu setzen und uns eine Rückmeldung zu geben.
 
Mit einem solidarischen und konsequenten Vorgehen werden wir auch diese Phase gemeinsam bewältigen.
 
Herzlichst
 
Frank Kiefer
Bürgermeister

Gemeindeverwaltung

Rathaus