Bundestagsabgeordneter Kai Whittaker zu Besuch in Ötigheim

- Kleiderkammer des DRK-Ortsverbandes besichtigt
- Unternehmeraustausch mit Dipl.-Ing. Christian Kühnrich, Ingenieurbüros für Tragwerksplanung Klär & Kühnrich

Ötigheim hatte einen besonderen Gast zu Besuch. Im Rahmen seiner Gemeindetage machte sich der Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker ein Bild von den Auswirkungen aktueller politischer Themen in den Kommunen. Bei diesem Veranstaltungskonzept besucht er mehrere Stationen an einem Ort, um soziale Einrichtungen und Unternehmen kennenzulernen. Bürgermeister Frank Kiefer wurde aufgrund einer Verhinderung an diesem Nachmittag durch seinen Stellvertreter im Gemeinderat, Ralph Ganz vertreten.

Besonders brisant ist die aktuelle Flüchtlingslage durch den Krieg in der Ukraine. Zu beobachten ist vor allem, wie die Gemeinden, darunter Ötigheim, mit diesem Problem umgehen und wie sie das Beste aus der Situation machen. Vor diesem Hintergrund interessierte Kai Whittaker vor allem die DRK-Kleiderkammer. Diese wurde in der Bahnhofstraße 33 eingerichtet und ist seit dem 30.06.2022 in Betrieb. Sie hat immer donnerstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. In dieser werden gespendete Kleider und Schuhe an bedürftige Flüchtlinge weitergegeben. Diese wird mit beachtlichem Einsatz Ehrenamtlicher betrieben. Beeindruckend war für ihn, dass dort auch Geflüchtete selbst mit anpacken, unter ihnen der 17 jährige Muhammad, der vor 7 Jahren nach Deutschland kam und bereits den Ötigheimer Dialekt angenommen hat.

Außerdem trat Kai Whittaker mit Christian Kühnrich vom Ingenieurbüro Klär & Kühnrich, einem mittelständischen Unternehmen in Ötigheim, in Kontakt. Er verschaffte sich einen Eindruck von der Situation der steigenden Baupreise, der wachsenden Bedeutung der Energieeffizienz und der Herausforderung des Fachkräftemangels. Aufgrund der sich zunehmend aufdrängenden Problemkomplexe war das Gespräch besonders intensiv. Mit vielen neuen und aufschlussreichen Informationen, die es weiterzutragen gilt, verlässt Kai Whittaker die Gemeinde Ötigheim.

Gemeindeverwaltung

Rathaus