Kammerchor Sophia Kiew zu Gast in Ötigheim

- Ehrenamtliche Unterstützung Ötigheimer Bürger*Innen für Tourneeaufenthalt 
- Benefizkonzert am 29.08.2022, um 19 Uhr, in der Kirche St. Michael, Ötigheim

Die ukrainische Kultur und damit die Identität des Ukrainischen Volkes leidet massiv unter dem seit Februar 2022 stattfindenden Besatzungskrieg Russlands. Ukrainische Kulturschaffende versuchen daher die Kultur des Landes Richtung Europa zu tragen. Im Zuge dessen organisiert der Kammerchor Sophia aus Kiew (bestehend aus 16 Sänger*innen unter der Leitung von Dirigent Oleksii Schamritskij) eine Sommereuropatournee. Hierbei gastiert der Chor vom 29.08. bis 31.08.2022 in Ötigheim.
 
Unlängst wurde die Gemeinde Ötigheim mit ihrem vielfältigen, kulturellen Angebot zum Bundessieger des diesjährigen Wettbewerbs Landmusikort gekürt. Dass Ötigheim diese Auszeichnung tatsächlich verdient, stellt der Ort nun einmal mehr unter Beweis. Unter großer Anstrengung und mit viel bereitwilliger Unterstützung Ötigheimer Bürger*innen gastiert der international bekannte Kammerchor Sophia aus Kiew in Ötigheim. Die Sänger*Innen des Chores verbringen vier Tage in der beschaulichen Gemeinde und gastieren in einem Benefizkonzert am 29. August 2022, um 19 Uhr, in der Kirche St. Michael in Ötigheim.

Der Eintritt ist frei. Spenden gehen an den Chor und an die Ötigheimer Flüchtlingshilfe.

Der Kammerchor Sophia aus Kiew ist eine einzigartige, kreative Formation von Künstlern, die gemeinsam das Ziel verfolgen, hochwertige Chormusik zu erschaffen.
 
Das Ensemble wurde im Oktober 2007 von Ivan Bogdanov gegründet, dessen besondere Aufmerksamkeit auf die Aufführung alter Musik fiel. Seit Ende 2010 wird das Ensemble von Oleksii Schamritsky geleitet, damals Student an der Nationalen
Tschaikowsky-Musikakademie der Ukraine. Schamritsky betont, dass es für ihn und seine Sänger*innen besonders jetzt wichtig ist, die ukrainische Kultur und damit die Identität der Ukraine aufrechtzuhalten, die enorm unter dem Besatzungskrieg Russlands leidet.

Am Abend nach dem Konzert lädt die Gemeinde Ötigheim zu einem Begegnungsabend im Geschwister-Scholl-Haus, Kirchstraße 7a ein. Hier werden explizit auch die aus der Ukraine in Ötigheim aufgenommenen Geflüchteten empfangen.

Die Gemeinde Ötigheim, gemeinsam mit der Ötigheimer Flüchtlingshilfe und der Kulturgemeinschaft Ötigheim, haben diesen rein caritativen Tourneeaufenthalt des Chores ermöglicht. Unterkünfte für die Sänger*innen stellen Ötigheimer Bürger*innen und die Verpflegung wird von der Gemeinde Ötigheim organisiert. Hauptorganisator Dr. Sebastian Kühn zeigt sich diesbezüglich überwältigt von der großen Welle an großzügigen Mitbürger*innen, die keine Mühen scheuen, um den ukrainischen Gästen einen schönen Aufenthalt zu bereiten. Bürgermeister Frank Kiefer freut sich schon jetzt über ein weiteres kulturelles Highlight auf seiner musikalischen Trauminsel, wie Frau Prof. Dr. Ulrike Liedtke, Vizepräsidentin des Deutschen Musikrats es bei der Verleihung der Auszeichnung Landmusikort nannte.

Wir freuen uns auf viele Zuhörer*innen und einen geselligen Abend.
 

Gemeindeverwaltung

Rathaus