Nächtliche Ausgangsbeschränkungen im Landkreis Rastatt aufgehoben

Neueste Corona-Verordnung des Landes macht dies ab heute möglich 

Die neueste Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg macht es dem Gesundheitsamt möglich, die nächtliche Ausgangsbeschränkung für den Landkreis Rastatt ab heute, Mitternacht, zu beenden.

Wenn im Falle einer seit drei Tagen in Folge bestehenden Sieben-Tages-Inzidenz von mehr als 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner die zuständige Behörde zusätzlich feststellt, dass bei Berücksichtigung aller bisher getroffenen anderen Schutzmaßnahmen eine erhebliche Gefährdung der wirksamen Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus besteht, sind regionale Ausgangsbeschränkungen nach § 20 Abs. 6 CoronaVO zu erlassen.
 
Der Sieben-Tages-Inzidenz der letzten drei Tage im Landkreis Rastatt, beginnend am 4. März 2021, lag unter 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner.

Bekanntmachung über die Feststellung der Sieben-Tages-Inzidenz

 

Gemeindeverwaltung

Rathaus