Rathaus

Bürgermeisteramt

Gemeinde Ötigheim
Schulstraße 3
76470 Ötigheim

Telefon (07222) 91 97 - 0
Telefax (07222) 91 97 - 97

E-Mail-Kontakt

Schöffen- und Jugendschöffenwahl für die Amtszeit 2019 - 2023

Bewerbung für die Schöffen- sowie die Jugendschöffenwahl für die Amtszeit 2019 - 2023

Schöffenwahl

Im Jahr 2018 finden in Baden-Württemberg die Wahlen der Schöffinnen und Schöffen für die Schöffenamtsperiode 2019 bis 2023 statt.

Die schöffenrichterliche Tätigkeit ist eine verantwortungsvolle und besonders bedeutsame ehrenamtliche Tätigkeit in unserer Gesellschaft. Schöffinnen und Schöffen haben im Rahmen dieser Tätigkeit die Möglichkeit, ihre Wertungen, ihre Lebens- und Berufserfahrung in die Entscheidungen der Gerichte einzubringen.

Damit garantieren sie eine Rechtsprechung, die lebensnah und allgemeinverständlich ist und stärken das Vertrauen in die Justiz. Schöffinnen und Schöffen sind an den Schöffengerichten der Amtsgerichte, sowie an den Kleinen und den Großen Strafkammern der Landgerichte tätig.

Sie entscheiden gemeinsam mit den Berufsrichterinnen und Berufsrichtern über Schuld- und Straffragen bei allen schwerwiegenden, umfangreichen und bedeutsamen Anklagevorwürfen.

In der Regel sind zwölf Sitzungstage pro Jahr für die Schöffinnen und Schöffen vorgesehen, wobei aber nicht ausgeschlossen werden kann, dass es insbesondere in umfangreichen Strafverfahren erforderlich wird, häufiger an Sitzungstagen teilzunehmen.

Nähere Informationen sowie Voraussetzungen erhalten Sie in der PDF "Schöffenwahl für die Amtszeit 2019-2023" (1,036 MB)

Bewerbung zur Aufnahme in die Vorschlagsliste für Schöffinnen und Schöffen (1,075 MB)

Jugendschöffenwahl

Die Amtszeit der Jugendschöffen bzw. Jugendhilfsschöffen des Jugendschöffengerichts in Rastatt und der Jugendkammer beim Landgericht Baden-Baden läuft am 31. Dezember 2018 ab.

Für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 sind neue Jugendschöffen zu wählen.

Nach § 35 Absatz 1 Jugendgerichtsgesetz hat der Jugendhilfeausschuss des Landkreises Rastatt eine entsprechende Vorschlagsliste aufzustellen und einzureichen. Dabei sollen alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen berücksichtigt werden.

Die Vorgeschlagenen sollen erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein.

Für die Gemeinde Ötigheim sind ein Mann und eine Frau zu benennen, die für das Amt des Jugendschöffen geeignet und zu dessen Übernahme auch bereit sind.

Interessenten setzen sich bitte mit der Gemeindeverwaltung Ötigheim, Schulstraße 3, 76470 Ötigheim, Herrn Kohm, Zimmer 7, Tel. 9197-17, E-Mail: Patric.Kohm@oetigheim.de bis spätestens 9. April 2018 in Verbindung.

Weitere Infos sowie Bewerbungsvorlagen erhalten Sie auch auf www.schoeffenwahl.de