Foto eines Seniors beim Plegen eines Baumes

Beratungs- und Informationsstellen

Link zur Broschüre:
Wegweiser für Senioren des Landkreises Rastatt

Kreisseniorenrat für den Landkreis Rastatt e.V.
Vorsitzende:
Frau Marianne Fischer
76467 Bietigheim
Telefon: (07222) 93 82 63
E-Mail an Frau Fischer

Sozialverband VdK
Kreisverbandsgeschäftsstelle Dreherstraße 27
76437 Rastatt
Sprechstunden:
Dienstag 15.00 - 19.00 Uhr
Freitag 17.00 - 19.00 Uhr

Seniorenbüro der Gemeinde Bietigheim
Rathaus, Zimmer 21
Malscher Straße 22
76467 Bietigheim
Telefon (07245) 8 08 23

Ansprechpartnerin:
Ingrid Heck-Fütterer
Dienstags und Freitags von
08.00 - 12.00 Uhr

Senioren

"Wer lange leben will, muss alt werden!"

Die demografische Entwicklung zeigt eine klare Tendenz: Die Bevölkerung schrumpft und wird immer älter. Wenn Menschen heute aus dem Erwerbsleben ausscheiden, haben sie im Durchschnitt noch rund ein Viertel ihrer Lebenszeit vor sich.

Auch in Ötigheim sind rund 15 % der Wohnbevölkerung über 70 Jahre.
Dies stellt die Kommunen im Hinblick auf die soziale Infrastrukturversorgung, vor besondere Herausforderungen.

Unsere örtlichen Vereine, Organisationen und Kirchen bieten seit Jahren sehr gute und vielfältige Aktivitäten unseren an Lebensjahren älteren Einwohnerinnen und Einwohnern an.
So findet, neben zahlreichen Ausflügen und Aktionen der Vereine, traditionsgemäß jedes Jahr am „Dreikönigstag“ in der Mehrzweckhalle ein Seniorennachmittag statt, zu dem die Gemeinde, die katholische und evangelische Kirchengemeinde einladen.
Außerdem gibt es in Ötigheim seit über 20 Jahren eine Seniorentanzgruppe. Die Musikrichtungen, zu denen getanzt wird, sind ganz unterschiedlich. Sie reichen vom Schlager bis zu eher ruhigerer oder auch meditativer Musik. Auch die örtlichen Vereine bieten ein abwechslungsreiches und breit gefächertes Angebot speziell für Senioren an.
Zur besseren Vernetzung der bestehenden und künftigen Angebotspalette, wurde ein Seniorenbeirat gegründet. Unter dem Motto „Miteinander älter werden in Ötigheim“ ist es das Ziel, weitere Aktivitäten in den Bereichen Bildung, Kultur, Gesundheit und Sport zu entwickeln, Gelegenheiten vielfältigster Art für neue Begegnungen, Beziehungen, Tätigkeiten und Hobbys anzubieten und vor allem auch die Dienste, Angebote und Einrichtungen der Vereine und Kirchen in unserer Gemeinde überschaubar zu machen und zu ergänzen. Wichtig für unsere Seniorinnen und Senioren ist es, dass sie ihre unterschiedlichen Interessen, Fähigkeiten und Talente in den Gruppen und Angeboten erleben, einbringen und mitgestalten können.

Seit einiger Zeit gibt es bereits einen Kreisseniorenrat mit Sitz in Rastatt. Dieser versteht sich als Partner für alle im Landkreis tätigen Seniorengruppierungen und möchte die Öffentlichkeit sowie staatliche und kommunale Behörden auf Probleme älterer Menschen aufmerksam machen und Anregungen und Hinweise geben.
Der Kreisseniorenrat betrachtet es als seine Aufgabe, für die Interessen älterer Menschen im Landkreis einzutreten.