Grundschule
Schulstraße 2
76470 Ötigheim
- Rektor Peter Zopf-
Telefon: (07222) 15 37 61
Fax: (07222) 15 37 75
info@bruechelwaldschule.de
www.bruechelwaldschule-oetigheim.de

Brüchelwaldschule
(Hauptschule mit angeschlossener Werkrealschule)

Am Tellplatzweg 5
76470 Ötigheim
-Rektor Peter Zopf-
Telefon: (07222) 15 37 61
Fax: (07222) 15 37 75
info@bruechelwaldschule.de
www.bruechelwaldschule-oetigheim.de

Standortfrage Grundschule

Am 16. Oktober 2017 hat hierzu eine Informationsveranstaltung inkl. Begehung der beiden Schulgebäude stattgefunden. Mit nachfolgendem Link können Sie die dazugehörige Präsentation/Informationen herunterladen.

Präsentation Standortfrage (4,685 MB)

Schule und Bildung

-Grundschule-
     -Brüchelwaldschule mit Werkrealschule-

In der Grundschule werden grundlegende Lern- und Arbeitsformen sowie mathematische, sprachliche und sachkundliche Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt, die das Fundament der weiterführenden Schulbildung wie Hauptschule, Realschule oder Gymnasium legen.
Im Rahmen der Verlässlichen Grundschule werden außerdem sinnvolle, spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten angeboten. Die Betreuung findet an allen Schultagen täglich von 07.30 Uhr bis Unterrichtsbeginn und von Unterrichtsende bis 13.30 Uhr statt. Nähere Informationen zur Verlässlichen Grundschule erhalten Sie im Rathaus im Bürgerservice bei Viktoria Bachofner unter der Telefonnummer (07222) 9197-24.


In der Brüchelwaldschule sollen neben der Vermittlung von schulischen Inhalten und Kompetenzen den Jugendlichen insbesondere die Problematik der Berufsorientierung in ihrer inhaltlichen Spannbreite als lebenslanger Handlungs- und Entscheidungsprozess vermittelt werden. Im Mittelpunkt steht hierbei das Thema "Berufswahlvorbereitung". Außerschulische berufsbezogene Erfahrungen sammeln die Schülerinnen und Schüler durch den Besuch regionaler Berufsmessen oder des Berufsinformationszentrums der Bundesagentur für Arbeit sowie durch Betriebserkundungen und verschiedener Betriebspraktika.
Die Werkrealschule bietet begabten Hauptschülern in Baden-Württemberg die Möglichkeit, durch zusätzliche Unterrichtsangeboten in den Klassen 8 und 9 in einem freiwilligen 10. Schuljahr die Mittlere Reife zu erlangen.